Impfung gegen Pneumokokken (bakterielle Lungenentzündung)

Um sich vor dem häufigsten Erreger einer bakteriellen Lungenentzündung, nämlich den Pneumokokken, wird für alle Personen ab dem 50. Lebensjahr die Pneumokokken-Impfung empfohlen. Ebenfalls ratsam ist diese für Jugendliche und Erwachsene mit angeborenen oder erworbenen Immundefekte und chronischen Erkrankungen (Herz- und Gefäßsystem, Lunge, Leber, Stoffwechsel, neurologische, psychiatrische und autoimmunologische Erkrankungen).

Impfung gegen Influenza
Die jährliche Impfung bietet Schutz vor einer Infektion mit Influenza-Viren oder "richtigen" Grippe. Die zumeist in den Wintermonaten auftrendende Virusinfektion zeichnet sich durch einen sehr plötzlichen Beginn mit hohem Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, schwerem Krankheitsgefühl und eventuell auch Durchfall aus und führt in regelmäßigen Abständen zu Epidemien.